• Hauskatze Verhalten Probleme

    Probleme mit dem Verhalten von Katzen können in der Wahrhaftigkeit reichen, vom Kratzen an Möbeln bis hin zu unangemessenem Handeln gegenüber einem neuen Baby. Wenn Sie Verhaltensprobleme mit Ihrer Katze haben, kann es Sie fühlen sich ratlos, wie es zu versöhnen. Es besteht jedoch keine Notwendigkeit, einen Ausbildungsspezialisten hinzurufen. Die meisten Verhaltensprobleme von Katzen können mit einfachen Heimtrainingslösungen behandelt werden.

    Konflikt mit einem neuen Baby

    Die Hauptursache für Interaktionsprobleme zwischen Ihrer Katze und einem neuen Baby ist Eifersucht. Obwohl Katzen als eigenständige Tiere gelten, müssen sie sich dennoch wie Familienmitglieder fühlen. Manchmal kann die Einführung eines neuen Babys ihnen das Gefühl geben, ersetzt worden zu sein.

    Hauskatze Kratzbaum

    Ihre Katze kann eine Vielzahl von Reaktionen auf diese neue Situation haben; einschließlich Entzug, Kot außerhalb der Katzentoilette und Zischen auf das Baby. Wenn Sie eines dieser Probleme in Ihrer Katze sehen, ist es Zeit zu intervenieren.

    Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze weiß, dass er immer noch ein wichtiger Teil der Familie ist. Obwohl es schwierig sein kann, mit einem neuen Baby im Haus, achten Sie darauf, einige besondere Zeit zu Ihrer Katze zu widmen. Er braucht viel zusätzliches Streicheln, Beruhigen und Spielen, damit er sich eingeschlossen fühlt. Kratzen auf Möbeln.

    Kratzen ist ein angeborenes Verhalten bei Katzen und ist nicht etwas, das in seiner Gesamtheit beseitigt werden kann. Das Ziel ist es, den Drang Ihrer Katze zu kratzen an einen genehmigten Ort in Ihrem Haus umzuleiten.

    Es gibt mehrere Kratzbaum bei https://liebstefavorit.de/kratzbaum-xxl.html, die speziell für Katzen gemacht werden. Dies sind großartige Werkzeuge, wenn Sie versuchen, Ihre Katze zu lehren, wo sie kratzen dürfen. Die Aufgabe besteht jedoch darin, Ihrer Katze beizubringen, dass dies ein genehmigter Ort zum Kratzen ist.

    xxl Kratzbaum

    Um ein angemessenes Kratzverhalten zu lehren, müssen Sie ihre aktuellen Kratzstellen unerwünscht machen. Versuchen Sie, ein bitteres Apfelspray zu verwenden, das speziell für Katzen entwickelt wurde, und sprühen Sie es auf die Stellen, an denen Ihre Katze gerne kratzt. Das Spray ist nicht schädlich für Katzen, aber es ist kein Geschmack, den sie mögen. Sie werden einen guten Geschmack davon bekommen, wenn sie ihre Pfoten pflegen.

    Wenn Sie alle Stellen, die Ihre Katze kratzt, aber halten Sie die Kratzbaum sauber von bitterem Apfelspray sprühen, werden sie natürlich die Kratzbaum verwenden, nachdem sie erkennen, dass es keinen solchen Geschmack hat.

    Sprühen und Markieren

    Das Verhalten des Sprühens und Markierens ist bei männlichen Katzen weitverbreiteter. Dieses Verhalten zeigt ihren natürlichen Wunsch, ihr Territorium zu markieren. Das Verhalten soll anderen männlichen Katzen mitteilen, dass sie dort nicht willkommen sind, wo eine andere männliche Katze wohnt. Das Verhalten hat jedoch keinen Platz für eine Hauskatze.

    Kratzbaum xxl

    Der beste Weg, um dieses Problem zu verhindern oder zu behandeln, ist, Ihre männliche Katze kastrieren zu lassen. Sobald eine männliche Katze kastriert ist, geht der natürliche Wunsch verloren, sein Territorium zu markieren.

    Es ist wahrscheinlich, dass Ihre männliche Katze nach ihrer Kastration keine Lust auf ein Weibchen haben wird, das in Hitze ist. Wenn er dies tut, kann er jedoch wieder mit der Markierung beginnen. Um dies zu vermeiden, ist es am besten, Weibchen in Hitze von Ihrer männlichen Katze fernzuhalten.